Menu Suchen

Haare glätten ohne Kompromisse: Gesundes Haar im Sleek Look

Der Sleek Look: elegant, spiegelglatt und glänzend. Er ist einfach zeitlos chic. Aber das Stylen mit Hitze Tools wie einem Glätteisen strapaziert deine Haare leider ganz schön. Damit ist jetzt Schluss. Du möchtest glatte Haare ohne Kompromisse? L’Oréal Professionnel verrät dir, wie du deine Haare richtig glättest und worauf du sonst noch achten musst.

Wie du dein Haar richtig glättest: 4 Tipps

Haare glätten ist eigentlich ganz einfach, oder? Nicht ganz - beim Haare glätten kannst du einiges falsch machen. Aber keine Sorge, mit unseren 4 Experten-Tipps klappt es in Zukunft sicher:

1. Hitzeschutz auftragen

Vergiss nie auf einen geeigneten Hitzeschutz, bevor du mit Hitze Tools arbeitest! Trage eine Menge von der Grösse eines 5-Cent-Stückes auf dein feuchtes Haar auf. Über die Längen und Enden verteilen, dann das Haar vortrocknen.

2. Mit dem Föhn vorarbeiten

Bevor es ans Haare glätten geht, solltest du mit dem Föhn vorarbeiten:

  • Föhne deine Haare mit einer Rundbürste glatt. Dabei verwendest du am besten eine Bürste mit natürlichen Borsten. Diese verhindert, dass sich deine Haare aufladen und abstehen. Ausserdem schliesst du so die Schuppenschicht deiner Haare und sorgst für einen natürlichen Glanz.
  • Ganz wichtig: Dein Haar muss komplett trocken sein, bevor du das Glätteisen zur Hand nimmst. Handtuchtrockenes Haar oder gar feuchtes Haar verbrennt oder bricht ab, wenn es mit dem Glätteisen in Berührung kommt.

Mehr Tipps zur richtigen Föhntechnik

Frau mit blonden, glatten Haaren von hinten

3. Strähne für Strähne zum Ziel

Beim Haare glätten ist es wichtig, sich genügend Zeit zu nehmen. Teile dein Haar in verschiedene Passées ab. Beginne im Nacken und teile dein Haar mit einem Stielkamm in zwei Partien ab. Die eine wird mit einer Spange festgemacht, während du die andere in Strähnen von etwa 1 bis 3 Zentimetern Breite einteilst. Wenn du sehr lockige Haare glätten willst, musst du mit dünneren Strähnen arbeiten. Das gleiche gilt für sehr dichtes Haar.

Photo credit: Séverine Dubois, Hairartist Fribourg, @severine_odixhairartists

Frau mit kurzen, glatten Haaren von hinten

4. Die richtige Technik

  • Halte die Strähnen beim Glätten straff. Ziehe das Glätteisen von oben aus langsam, mit sanftem Zug und einer möglichst flüssigen Bewegung nach unten.
  • Glätte die Haarspitzen ganz leicht nach innen. Das sorgt für mehr Glanz und Volumen.
  • Glätte die einzelnen Strähnen nicht mehrmals. Gehe lieber gründlich und langsam vor, sodass sie schon beim ersten Mal glatt ist. Wenn du eine Haarsträhne mehrmals mit dem Glätteisen bearbeitest, riskierst du Haarbruch und Spliss.

Photo credit: Séverine Dubois, Hairartist Fribourg, @severine_odixhairartists

Eine aalglatte Geschichte: Das richtige Werkzeug zum Haare glätten

Kommen wir zum Hauptakteur beim Haare glätten: dem Glätteisen. Die Qualität des Gerätes ist hier entscheidend. Woran du ein professionelles Glätteisen erkennen kannst?

  • Es ist beschichtet. So kann es die Wärme gleichmässig über die gesamte Platte verteilen und verhindert, dass es punktuell zu heiss wird.
  • Die Stylingtemperatur darf 210°C nicht übersteigen. Wenn du feine Haare glätten willst, solltest du mit noch niedrigeren Temperaturen arbeiten.

Nur das Beste für dein Haar - der SteamPod 3.0

Wir empfehlen für deinen eleganten Sleek Look den SteamPod 3.0. Was er dir bietet?

  • Schonend Haare glätten mit patentierten Dampftechnologie
  • 3 Hitzestufen von 180° bis 210° für feines bis dickes Haar
  • Ein extra langes rotierendes 360° Kabel, das ihn maximal flexibel macht
  • Einen integrierten Wassertank, damit du ihn überall hin mitnehmen kannst
  • Einen integrierten Kamm, der während des Styling deine Haare entwirrt
  • Einfache Bedienung

So verwendest du den SteamPod 3.0

  1. Fülle destilliertes Wasser in den Wassertank ein.
  2. Verteile den SteamPod Hitzeschutz im handtuchtrockenen Haar.
  3. Trockne deine Haare.
  4. Schalte den SteamPod 3.0 ein und wähle die richtige Temperatur für deine Haare.
  5. Beginne am Ansatz, lege die Haarsträhne in die Mitte der Platten und stelle sicher, dass die Pfeile während des Stylings nach unten zeigen. Bewege den SteamPod 3.0 langsam und mit sanftem Zug für das beste Ergebnis.
  6. Verteile das SteamPod Schutzserum in deinen Haaren.

L’Oréal Professionnel SteamPod reparierende Glättungscreme

Haare glätten: Die Pflege ist entscheidend

Für gesundes Haar trotz Stylinghitze ist die richtige Pflege essentiell. Unsere Empfehlungen für die Pflege deiner Haare während und nach dem Styling:

  • Vor dem Styling: Ideal zum Styling mit dem SteamPod 3.0 eignen sich sowohl die SteamPod Dampaktivierte Creme und die SteamPod Dampfaktivierte Glättungsmilch. Während die Creme für eher dickeres Haar geeignet ist, kannst du die Glättungsmilch auf feineres, gewelltes Haar anwenden. Die pflanzliche Keratin-Technologie in diesen zwei Produkten wird während des Stylings durch den SteamPod Dampf aktiviert und in den Haaren verteilt. Das Haar wird vor Hitze geschützt, weich, stärker und diszipliniert. Trage eine kleine Menge des Produktes auf dein feuchtes Haar auf und arbeite es in die Längen und Spitzen deiner Haare ein.
  • Nach dem Styling: Für die Pflege nach dem Styling empfehlen wir das SteamPod Schutzserum: ein hochauflösendes Glättungsserum, das entwickelt wurde, um optimale Ergebnisse zu erzielen und für alle Haartypen geeignet ist. Angereichert mit Aprikosen- und Avocadoöl, schützt und repariert das spitzenschützende Serum dein Haar. Nimm nach dem Haare glätten 1 bis 2 Tropfen des Serums in die Handfläche und arbeite es gleichmässig in die Längen und Spitzen deiner Haare ein. So schützt du deine Haare vor Feuchtigkeit und Krause und erhältst maximalen Glanz.

Du hast deine Haare einmal zu viel geglättet und sie sind trocken und spröde? Entdecke unsere Pflege-Tipps für strohige Haare.

Photo credit: Séverine Dubois, Hairartist Fribourg, @severine_odixhairartists

Häufige Fragen zum Thema Haare glätten

Ist Haare glätten wirklich so schlimm?

Ob deine Haare durch das Glätten beschädigt werden hängt von einer Reihe an Faktoren wie z.B. der Temperatur ab. Glätte deine Haare niemals mit mehr als 210°, achte immer darauf einen geeigneten Hitzeschutz zu verwenden und glätte deine Haare nur im trockenen Zustand.

Wie kann man lockige Haare glätten?

Um lockige Haare zu glätten stecke dein feuchtes Deckhaar hoch, sodass nur ein paar Strähnen deines Unterhaars offen bleiben. Verwende eine Rundbürste, ziehe diese beim Föhnen langsam vom Ansatz bis in die Spitzen und arbeite dich Strähne für Strähne durch deine Haare. Damit schaffst du bereits eine gute Basis. Für das beste Ergebnis glätte im Anschluss deine Haare. Wir empfehlen dafür den L’Oréal Professionnel SteamPod 3.0.

Wie oft kann ich meine Haare glätten?

Wie oft du deine Haare glätten kannst hängt davon ab, wie gesund deine Haare sind. Hast du kräftiges, gepflegtes Haar kannst du deine Haare bei Bedarf auch täglich glätten. Wenn deine Haare sehr fein oder bereits beansprucht sind, solltest du maximal zweimal die Woche zum Glätteisen greifen.