Menu Suchen

Haare föhnen: Volumen, Locken oder Sleek Look

Atemberaubendes Volumen, strahlender Glanz, definierte Locken voll Sprungkraft – das alles bekommst du nur vom Friseur? Stimmt nicht. Hier erfährst du, wie du dir die Haare wie ein Profi föhnst.

Der richtige Föhn: Qualität erkennen

Zuerst einmal sollten wir das wichtigste Tool beim Styling unserer Haare in Augenschein nehmen: den Föhn. Achte unbedingt auf die Qualität deines Föhnes – du wirst sehen, das Gelingen deiner Frisur hängt massgeblich davon ab:

  • Dein Föhn sollte je zwei oder drei Wärme- und Gebläsestufen haben. Unverzichtbar ist dabei auch eine Kaltfunktion.
  • Wenn du dein Haar nicht eine Ewigkeit lang grillen willst, sollte dein Föhn eine Leistung von etwa 1.600 bis 2.000 Watt haben.
  • Achte auf das Gewicht deines Föhns und die Länge des Kabels. Ist das Gerät zu schwer oder das Kabel zu kurz, wird es dich in deiner Bewegungsfreiheit einschränken. Und die brauchst du beim Stylen deiner Haare.

Ionen Föhn

Wenn du krauses oder trockene Haar hast, das zu Frizz neigt und sich deine Haare im Winter gerne elektrisch aufladen, ist die Anschaffung eines Ionen Föhns durchaus sinnvoll. Er entlädt die statische Ladung deines Haares, indem er Elektronen neutralisiert.

Haare richtig föhnen: So schonst du dein Haar

Hitze raut die Schuppenschicht deiner Haare auf, trocknet sie aus und fördert Spliss und Haarbruch. Aus diesem Grund strapaziert das Föhnen und alle anderen Stylings mit Hitze Tools deine Haare. Das muss aber nicht sein: wenn du deine Haare richtig föhnst. Worauf es ankommt, verraten wir dir hier:

  • Vergiss nie auf den Hitzeschutz. Massiere ihn vorher gründlich in das handtuchtrockene Haar ein.
  • Föhne deine Haare wenn möglich nicht heisser als auf mittlerer Stufe und halte genügend Abstand von deiner Kopfhaut.
  • Föhne deine Haare in Wuchsrichtung. So schliesst du die Schuppenschicht und verleihst deinem Haar strahlenden Glanz.
  • Sei sanft zu deinem Haar und vermeide einen zu starken Zug mit deiner Bürste.
  • Lege die Düse nicht direkt auf die Strähnen. Du schädigst dadurch dein Haar.
  • Richte die Föhnluft nicht direkt auf die Kopfhaut. Sie reagiert auf die trockene Luft mit einer Überproduktion von Talg. Und du willst doch nicht gleich nach dem Haare waschen wieder fettige Haare haben, oder?

Beeindruckendes Volumen: Dünne Haare föhnen

Du wünscht dir mehr Volumen für dein dünnes Haar? Volumen Shampoos, Föhn Sprays oder Schaumfestiger sind die ideale Grundlage für deine Wallemähne. Danach brauchst du nur mehr deine Haare föhnen und mithilfe einer Rundbürste formen. Beachte dabei, dass deine Haare handtuchtrocken sind und nicht zu feucht. Feuchtes Haar ist besonders empfindlich auf Hitzeschäden wie Haarbruch und Spliss. Wenn du es gerne wilder hast, dann kannst du auch wunderbar mit dem Lockenaufsatz etwas Volumen in deine Haare schummeln.

Verlockend lockig: Lockige Haare föhnen

Deine Locken sehen am besten aus, wenn du sie an der Luft trocknest? Das ist in den meisten Fällen so, aber nicht immer! Im übrigen kannst du deine Locken auch wunderbar mit dem Föhn bearbeiten, ohne dass sie an Sprungkraft oder Struktur verlieren. Das ist vermutlich auch eine wichtige Alternative für den Winter: Wenn du immer mit nassen Haaren ausser Haus gehst, wird die Verkühlung nicht lange auf sich warten lassen. Am besten föhnst du deine Locken mit dem Diffuser auf kleiner Stufe. Der Locken Aufsatz verteilt die Luft gleichmässig und sorgt für Definition. Auch wenn es schwer fällt: Du solltest während des Trocknens nicht in dein Haar fahren: Knete es nicht und lasse den Föhn auch nicht kreisen. Ein einfaches reinhalten macht den Trick.

Der elegante Sleek Look: Glatte Haare föhnen

Für elegant-glatte Haare und unwiderstehlichen Glanz, massiere in dein handtuchtrockenes Haar zuerst ein paar Tropfen Haaröl ein. Föhne deine Haare in Wuchsrichtung Strähne für Strähne mit leichtem Zug über eine Paddelbürste. Dabei soll dein Föhn der Bewegung der Bürste folgen: Vom Ansatz bis zu den Spitzen.

Gib deinen Haaren kalt-warm-kalt

Mach es wie die Profis und föhne nach dem kalt-warm-kalt Prinzip. Föhne deine Haare vor dem Styling mit niedriger Hitze und höchster Power. Dann forme deine Strähnen mit einer höheren Temperatur. Wechsle anschliessend wieder zu Kaltluft um die Form zu fixieren. Das gibt deiner Frisur nicht nur einen längeren Halt, sondern sorgt auch für extra Glanz.

Reine Kopfsache: Ein Styling wie vom Friseur

Wie du siehst, kann es gelingen, auch von Zuhause: Das perfekte Styling. Mit dem richtigen Föhn und einer guten Technik kannst du deinen Haaren nicht nur Volumen, Glanz oder Glätte verleihen, sondern gehst dabei auch noch schonend vor. Wenn ein wichtiges Ereignis bevorsteht, du dich wohler mit dem Expertenwissen eines Profis fühlst, oder dich ganz einfach verwöhnen lassen willst, dann gehe einfach auf unseren Salonfinder und finde einen Coiffeur in deiner Nähe. In den fähigen Händen eines Profis ist dir ein strahlender Auftritt garantiert, mit einem einzigartig individuellen Look!